Bioresonanz

Was ist Bioresonanz?

Diagnostik und Therapie
Die Bioresonanz ist ein biophysikalisches Regulationsverfahren das mit Schwingungen bzw. Energie und Informationen arbeitet. Die verwendeten Informationen stammen aus den elektromagnetischen Schwingungsfeldern des behandelten Körpers (körpereigene Signale) die werden bearbeitet, gereinigt und gestärkt dem Körper wieder zurückgeführt. Störfelder werden entkoppelt und die Selbstregulationsmechanismen beginnen wieder zu funktionieren.

 

Funktionsweise eines Bioresonanzgerätes

(Quelle: ©REGUMED | www.regumed.de)

 

  • Wobei kann die Bioresonanztherapie helfen?
  • Wie sieht eine Diagnostik/Therapiesitzung aus?
  • Wie vereinbare ich einen Termin?
  • Ist die Bioresonanz eine Leistung meiner Krankenkasse?

    Allergien, Heuschnupfen
    Migräne, Spannungskopfschmerzen
    Muskel- und Gelenkschmerzen
    Neurodermitis, Exzeme
    wiederholt auftretende Blasenentzündungen
    Übergewicht
    Narbenschmerzen
    Regulationsschwächen der Verdauungsorgane
    erhöhte Infektanfälligkeit
    chronische Müdigkeit

Bioresonanz ist ein ganzheitliches Therapiesystem, dessen Wurzeln in der Chin. Medizin gründen und mit modernster Technik angewandt wird. In der Regel werden 5-8 Sitzungen benötigt. Die erste Sitzung dient vor allem der Diagnostik und findet mit Ihrer Ärztin statt. Spätere Sitzungen werden nach Verlauf und Bedarf ärztlich begleitet.
Termine werden durch unseren Praxisempfang oder telefonisch unter der Rufnummer 0162/19 44 99 4 erteilt. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zu Verfügung.
In der Regel werden die Kosten nicht von der Krankenkasse getragen.

Ihr Praxisteam

Dr. med. Ira Brilla-Austenat

zurück